Infoscience

Report

Sihlentlastung in den Zürichsee. Kommentare zur Machbarkeitsstudie. (Technischer Bericht IUB).

Hintergrund der Machbarkeitsstudie. Mit einem Stollen zwischen Gattikon und dem Zürichsee (Höhe Thalwil) sollen schadenverursachende Hochwasser im Stadtzentrum von Zürich (Hauptbahnhof), sowie in Adliswil und Langnau künftig reduziert und/oder vermieden werden. Der Entlastungsstollen mit einem Schluckvermögen von 300 m3/s soll schätzungsweise alle 5 bis 10 Jahre anspringen, wenn der Abfluss der Sihl 200 bis 250 m3/s übersteigt. Diese Auftretenswahrscheinlichkeit ergibt sich aus den Messungen von 1938 bis 2009 an der Station Sihlhölzli-2176 (www.hydrodaten.admin.ch/de/2176.html#historische_daten; Jährlichkeit von  10 Jahre für Abfluss von 200 m3/s) sowie den historischen Hochwassern von 1846, 1852, 1874, 1876, 1910 und 1953 (Scherrer, 2007).

Fulltext

  • There is no available fulltext. Please contact the lab or the authors.

Related material