Abstract

Die Hydrido‐Komplexe RuHCl(CO)(PPh3)3, RuH2(PPh3)4 und IrH3(PPh3)3 reagieren mit N‐Acyl‐α‐Amino‐carbonsäuren unter Bildung der Carboxylat‐Komplexe RuCl(O2CCHRNHCOR′)(CO)(PPh3)2 (1–3), RuH(O2CCHRNHCOR′)(PPh3)3 (4–6) und IrH2(O2CCH2NHCOPh)(PPh3)3 (7). Die Struktur von RuCl(O2CCH2NHCOPh)(CO)(PPh3)2 (1) wurde röntgenographisch bestimmt. Phosphan‐Komplexe der Formel MBr(O2CCH2NHCOR)(CO)2(PPh3)2 (M = Mo, W) (8–12) und Mo(O2CCHRNHCOR′)2(CO)2(PPh3)2 (13–17) entstehen bei der Umsetzung von MBr2(CO)2(PPh3)2 mit einem bzw. zwei Äquivalenten N‐Acyl‐α‐Aminocarboxylat‐Anionen.

Details

Actions