Lehrveranstaltungen in Baudynamik und Erdbebeningenieurwesen an der EPFL

Baudynamik und Erdbebeningenieurwesen sind im Lehrplan des Bauingenieurwesens an der EPFL gut verankert. Baudynamik ist eine von nur fünf Pflichtveranstaltungen im Masterstudiengang und der Vorlesung muss daher von allen Studenten besucht und bestanden werden. Die Grundlagen der Erdbebenbemessung und –beurteilung von Gebäuden werden im Wahlfach „Seismic engineering“ vermittelt, welches im ersten Jahr des Masterstudiengangs angeboten wird. Seit dem vergangenen Jahr wird das Angebot in diesem Themenbereich von zwei weiteren Lehrveranstaltungen ergänzt: Die Vorlesung „Advanced steel design“ behandelt die Erdbebenbemessung von Stahlgebäuden und die Vorlesung „Nonlinear analysis of structures“ gibt eine grundlegende Einführung in die nichtlineare Berechnung von Gebäuden unter Erdbebeneinwirkung. Dieser Beitrag fasst die Zielsetzungen und Methoden der verschiedenen Vorlesungen kurz zusammen und zeigt einige der Modelle, die verwendet werden, um gewisse Grundprinzipien zu erläutern. Weiter wird auf Semester- und Masterarbeiten eingegangen, die im Bereich Baudynamik und Erdbebeningenieurwesen angeboten werden und ein integraler Teil der Ausbildung sind. Der Artikel schliesst mit einem kurzen Überblick über das Weiterbildungsangebot in der Schweiz in diesem Bereich.


Published in:
Proceedings of the D-A-CH Tagung
Presented at:
D-A-CH Tagung: Erdbebeningenieurwesen und Baudynamik 2017, Weimar, Germany, September 21-22, 2017
Year:
2017
Laboratories:




 Record created 2017-11-22, last modified 2019-12-05

n/a:
Download fulltext
PDF

Rate this document:

Rate this document:
1
2
3
 
(Not yet reviewed)