Infoscience

Journal article

Swisswoodhouse, innovatives Konzept in Modulbauweise für nachhaltiges Wohnen

Das Konzept Swisswoodhouse resultiert aus der Verknüpfung verschiedener Gedankengänge zu den Themen städtische Verdichtung, flexibles Wohnen, anpassungsfähige Bauten und nachhaltige Konstruktionsweisen. Die Vorgehensweise zielt darauf ab, mit einem ganzheitlich gestalteten, drei- bis vierstöckigen Haus eine Alternative zum freistehenden Einfamilienhaus zu entwickeln. Diese Größe reicht aus, um den urbanen Verdichtungsprozess zu fördern und gleichzeitig die Gefahr der Anonymität - wie sie in großen Wohnkomplexen vorherrscht - zu vermeiden. Das Gebäudekonzept geht von einem hölzernen Grundmodul aus. Ein Optionen-Katalog wurde entwickelt, um verschiedenste Kombinationen von Wohnungen zu ermöglichen.

    Reference

    • EPFL-ARTICLE-213015

    Record created on 2015-10-19, modified on 2016-08-09

Related material