Infoscience

Journal article

Der Raum als öffentliches Gut

Fasst man den Raum als öffentliches Gut auf, präsentieren sich raumwirksame Prakti-ken – die Raumentwicklung also – in neuem Licht. Man erkennt sofort den systemischen Charakter, aber auch die vielfältigen Rollen, welche die involvierten Akteure, darunter auch Individuen, übernehmen können. Weil der Raum niemandem gehört, gehört er al- len. Und weil er ein öffentliches Gut ist, sollte er andere öffentliche Güter ergänzen – und nicht im Widerspruch zu ihnen stehen.

    Reference

    • EPFL-ARTICLE-195714

    Record created on 2014-01-13, modified on 2016-08-09

Related material