Infoscience

Student project

Analyse und Beschreibung eines räumlichen Tragwerks aus Massivholzplatten

Im Rahmen dieser Arbeit soll der Entwurf einer Tennishalle berechnet werden. Dabei soll stets zwischen der Berechnung mit gelenkigen Linienanschlüssen zwischen den Platten und der Berechnung mit steifen Anschlüssen unterschieden werden. Es werden die Unterschiede im Tragverhalten der beiden Varianten miteinander verglichen und deren Vor- und Nachteile erörtert. Ein wichtiger Schritt vor der Berechnung ist die numerische Modellierung mit Hilfe der Finiten-Elemente-Methode. Es werden verschiedene Probleme bei der Berechnung mit einem Finite-Elementen-Programm, kurz FE-Programm, benannt und Lösungsansätze vorgeschlagen. Anschließend können die Berechnungen durchgeführt werden. Mit den Ergebnissen können Bereiche sondiert werden, die besonders hohen Beanspruchungen ausgesetzt sind. Neben den Nachweisen in ausgewählten Plattenelementen ist die Berechnung der Verbindungen zwischen den Platten ein bedeutender Teil dieser Arbeit. Es wird für jeden der beiden unterschiedlichen Verbindungstypen gelenkig und steif ein Verbindungsaufbau vorgeschlagen und erläutert. Die Bemessungsvorschläge werden anhand von einem Beispiel angewandt, mit dem Ziel, zu zeigen, dass die auftretenden Schnittgrößen mit den vorgeschlagenen Verbindungsausführungen übertragen werden können. Mit der Auswertung der Berechnungsergebnisse können Problembereiche in dem Faltwerk erkannt und Lösungsansätze erarbeitet werden. Mit den gewonnenen Erkenntnissen werden Vorschläge zur Optimierung des Tragwerks unterbreitet, mit denen in einer anschließenden Arbeit weitere Vergleichsrechnungen durchgeführt werden können.

Related material